2001 - 2010

2001:      Im Juni beging die Stadtkapelle Spalt ihr 30-jähriges Gründungsfest mit einem Ehrenabend, einem Festgottesdienst und einem Standkonzert.

Als Festkapelle umrahmte man in diesem Jahr die Feuerwehrfeste 100 Jahre FFW Mosbach, 100 Jahre FFW Theilenberg wie auch das 75-jährige Reservisten-Jubiläum in Enderndorf jeweils mit Festkomers, Festzug und anschließender Festzeltmusik.

Weiterhin standen das 50. Jubiläum der Spalter Pfadfinder, die Gelöbnisfeier des Spalter Patenbataillons aus Roth und das Spalter Saumarktfest auf dem Terminplan.

 

2002:       Festzüge zu Jubiläen 450 Jahre Stadtkapelle Hilpoltstein, 75 Jahre Blaskapelle Meckenhausen und 175 Jahre Spalter Zunft standen ebenso auf dem Programm wie das 1. Spalter Brauereifest, das Seefest in Absberg, die Haundorfer Kirchweih und das Spalter Altstadtfest

Ein Anhänger zum Transport der immer größer werdenden Musikanlage und des Musik-Equipments wurde von der Stadtbrauerei Spalt dem Verein gestiftet.

Toni Beck gab aus gesundheitlichen Gründen zum Jahreswechsel sein langjähriges Amt als Dirigent zurück. Dr. Alfons Völkl, bisher Klarinettist in der Kapelle, übernahm das Amt als neuer Dirigent der Stadtkapelle.

 

2003:      Das Schützenfest zur neuen Schiesshauseinweihung in Spalt und das Frühlingsfest sowohl freitags und sonntags eröffneten musikalisch die Spielsaison. Beim Brauereifest, beim politischen Abend in Sausenhofen, der Haundorfer Kirchweih und beim Spalter Saumarktfest war man ebenfalls musikalisch aktiv.

Eine größere Gruppe an Jungmusikern konnte durch eine Werbeaktion an der Volksschule Spalt für die Stadtkapelle gewonnen werden.

Bei der Renovierung des Katholischen Jugendheims, in dem man immer freitags probt, beteiligte man sich durch die Anschaffung des neuen Eingangsportals.

Die erste Musikerfreizeit der Stadtkapelle im KJR-Heim in Stockheim und eine Nachtwanderung nach Mosbach mit anschließendem Gans-Essen wurden durchgeführt.

 

2004:      Ein sehr aktives Jahr der Kapelle; das mit  dem Fest 125 Jahre FFW Mitteleschenbach und dem Festkomers 125 Jahre FFW Seitersdorf begann.

Das Brauereifest in Spalt und die Eröffnung des Spalter Eisenbahn-Ausstellung schlossen sich an.

Eine neue und besondere Herausforderung an die Kapelle war die musikalische Gestaltung und Mitwirkung beim Theaterstück „Die Walburgisnacht“ der Theatergruppe „Sommernachtsspiele Spalt“. Alle Aufführungen plus Proben wurden mit wechselnden Besetzungen bespielt.

Ein Festzug der FFW Mischelbach, das Seefest in Absberg, die Haundorfer Kirchweih und das Spalter Altstadtfest standen ebenfalls auf dem musikalischen Jahresprogramm.

Ein Ausflug der Musikerfamilien nach Schloss Thurn wurde dort mit einen Standkonzert verbunden. Im November nahm man am Kreiskonzert des NBMB in Georgensgmünd teil.

Die Musikerfreizeit der Stadtkapelle in Stockheim und die Nachtwanderung nach Mosbach wurden wieder durchgeführt und als fester Punkt im Terminkalender etabliert.

 

2005:      Wir musizierten beim Brauereifest in Spalt, bei den FFW-Festzügen in Gauchsdorf und im Theilenhofen, bei dem die Festzugteilnehmer wegen der großen Hitze aus C-Rohren „gekühlt“ wurden. Wir übernahmen 2 Tage die komplette Musik für das 125-jährige Jubiläum der FFW Enderndorf und waren beim Heimatfest in Stopfenheim vertreten. Die Eröffnung der Spalter Anna-Kirchweih, ein FFW-Festzug in Pfofeld, die Kirchweih in Haundorf und der Kirchenzug zum Jubiläum des Imkervereins in Großweingarten wurden gespielt.

Im Herbst wurde das Jubiläum „25 Jahre Sommernachtsspiele Spalt“ musikalisch umrahmt. Die Musikerfreizeit, entwickelte sich inzwischen zu einem echten „Musiker-Workshop“ mit externen Dozenten und intensiven Probenplan.

Aus den Reihen der Vorstandschaft verstarb nach langer Krankheit Erna Boxberger.

 

2006:      Es war wieder ein sehr aktives Jahr. Das Brauereifest Spalt und das große Gauschützenfest in Spalt erforderten schon zu Beginn der Saison viel Einsatz.

Im Mai beging die Stadtkapelle Spalt ihr 35 jähriges Gründungsfest mit einem Festgottesdienst und einem Sonntagskonzert in der St. Emmerams-Kirche.

Das Sommer-Biwak bei der Bundeswehr in Roth, der Schützenfestzug Altenmuhr, die Kirchweih in Haundorf und der Spalter Saumarkt standen auch im Terminplan.

Bei der Abendschau (TV-Livesendung) des Bayrischen Rundfunks aus Spalt wurde mitgewirkt und ein musikalischer Frühschoppen in der Stadtbrauerei für die Gäste aus St. Cloud bestritten.

Der „Musiker-Workshop“ und die Nachtwanderung Mosbach fehlten nicht im Jahresprogramm. Josef Disterer wurde wegen seiner Verdienste um den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

 

2007:      Mit einem „Werkstattkonzert“ der Vereinsjugend wurde das Jahr begonnen.

Auftritte beim Brauereifest Spalt, beim Schulfest, der Anna-Kirchweih und der Haundorfer Kirchweih standen auf dem Programm. Bei der traditionellen Maiwanderung gab es aufgrund einer Wetteinlösung Spanferkel vom Grill.

Kurzfristig wurden wir zur Sendung des Bayerischen Rundfunks „Bayern1 on Tour“ aus Spalt engagiert, ebenso zur Einweihung des neuen Spalter Feuerwehrhauses zu der der bayerischen Innenministers Hermann geladen war.

Selbstverständlich fanden der „Musiker-Workshop“ und die Nachtwanderung Mosbach wieder statt. Die Vereinstracht  der gesamten Kapelle wurde um schwarze Trachten-Janka erweitert, um auch bei kälterer Witterung, optisch einheitlich, einsatzfähig zu sein.

 

2008:      Das 100-jährige Gründungsjubiläum des Gartenbauvereins Großweingarten, das Brauereifest und das Frühlingsfesteröffnung eröffneten die Spielsaison.

Die Stadtkapelle Spalt war wieder bei verschieden Feuerwehrfestumzügen in Enderndorf, Petersgmünd und Göhren vertreten.

Ein weiteres Mal übernahm man im Theaterstück der „Sommernachtspiele Spalt“ den musikalischen Part im Stück „Der Brandnerkasper“ und die musikalische Umrahmung aller Aufführungen.

Die Haundorfer Kirchweih, der Spalter Saumarkt und das Kreiskonzert des NBMB in Rednitzhembach standen auch auf dem Terminplan.

Eine Teilerneuerung der Tracht war wieder einmal nötig und so wurde jeder (Jung-)Musiker mit einer Lederhose, Trachtenhemd, Strümpfen und Haferlschuhen ausgestattet. Die Frauen bekamen außerdem dazu noch ein passendes Dirndl als Tracht.

Als Freizeitmaßnahmen unternahm man in diesem Jahr einen Oktoberfestbesuch und eine Reise ins Musical „Die Hexen von Oz“ nach Stuttgart.

 

2009:      Neben den „üblichen“ Auftritten im Jahresrhythmus waren die Highlights des Jahres die CD-Aufnahmen zu den 1200-Jahr-Feierlichkeiten von Spalt und die Reise der Kapelle in die Patenstadt St. Cloud nach Minnesota/USA, verbunden mit vielen persönlichen Erlebnissen und Begegnungen, sowie drei herausragenden Konzerten, die vielumjubelt und mit Bravour über die Bühne gebracht wurden. Im Herbst wechselte die musikalische Leitung. Wolfgang Meixner übernahm das Dirigat in der Kapelle

 

2010:     Dieses Jahr stand musikalisch ganz im Zeichen der "1200 Jahre Stadt Spalt" Feierlichkeiten.

An verschiedensten Veranstaltungen wurde teilgenommen: „Spalter Kirchentage“„Wein trifft Bier“, „Brauereifrühschoppen“, „Sternenwanderung“, etc.

Das Jubiläum „50 Jahre FFW Wasserzell“ wurde bespielt und bei den Festzügen FFW Kalbensteinberg, 950 Jahre Stadtjubiläum Roth sowie beim Frühschoppen Bund dt. Kriminalbeamter war man musikalisch präsent.

Die musikalischen Höhepunkte waren das Weihnachtskonzert und das Gemeinschaftskonzert mit der St.-Cloud Municipal Band aus USA im Bürgergarten.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtkapelle Spalt e.V.