2011 - heute

2011:   In diesem Jahr feiert der Verein sein 40-jähriges (Wieder-) Gründungsjubiläum mit einem Festabend und einem Jubiläumskonzert im Bürgergarten.
Das Brauereifest in Spalt und das Gauschützenfest in Mitteleschenbach wurde musikalisch bestritten sowie an den Feuerwehrfesten in Untererlbach und Obersteinbach teilgenommen.
Die musikalische Umrahmung und Theatermusik für „Der Besuch der alten Dame“ bei den Spalter Sommernachtsspielern standen ebenfalls auf dem Programm.

 

2012:   Highlights dieses Jahres waren das Brauereifest in Spalt und das Sommerkonzert der Stadtkapelle, das beinahe sprichwörtlich in Wasser gefallen wäre, doch Petrus hatte ein Einsehen. Man nahm auch wieder am Heimatfestumzug in Heideck teil. Das neue Jugendorchester machte bei diesen Auftritten die ersten Bühnenerfahrung.

 

2013:   Die musikalische Umrahmung des Guinness-Weltrekords der Europa Miniköche im Knödeldrehen standen ebenso auf dem Spielplan wie das Jubiläum „100 Jahre Kolping“ in Spalt. Ein weiteres Mal übernahm man in wechselnden Besetzungen, diesmal als Feuerwehrkapelle, in „Die Lokalbahn“ die Musik bei den Sommernachtsspielen.

 

2014:   Mit einem gelungenen Gemeinschaftskonzert mit der St.-Cloud Municipal Band aus  den USA in der Fasswichs der Stadtbrauerei startete das musikalische Jahr. Wir waren beim 40-jährigen Vereinsjubiläum unseres Patenvereins Musikverein Röttenbach ebenso wie am Konzert der Volksmusik in Spalt. Nach längerer Zeit wurde auch wieder eine Musiker-Jugendfreizeit in Stockheim abgehalten, wobei der Ausflug in den Kletterwald die Attraktion war. Mit dem Motto  „… mal auf die Pauke haun“ beteiligte man sich auch am Spalter Ferienprogramm. Dirigent Wolfgang Meixner legte zum Jahresende sein Amt als musikalischer Leiter nieder.

 

2015:   Mit der Eröffnung des HopfenBierGut-Museums und dem Brauereifest Spalt begann die Spielsaison. Nach verschiedenen Probedirigaten konnte als neuer Dirigent der Diplommusiker Thorsten Reski aus Schwabach gewonnen werden. Er gab beim Florianstag in Theilenberg sein Debüt als Dirigent. Die Kapelle spielte den Festzug und Gottesdienst zum 125-jährigen Jubiläum des TSV Spalt. Beim Besuch der Patengemeinde aus Sauerbrunn gab man ein Konzert mit der Kapelle aus Sauerbrunn in der Fasswichs der Stadtbrauerei. Der Johannistag incl. Festspiel fand zum letzten Mal im Hans-Gruber-Keller statt. Die Anfrage zur Geburtstagsfeier des Haundorfer Feuerwehrkommandaten doch als Feuerwehrkapelle - „so wie damals beim Spalter Sommertheater“ - zu spielen wurde angenommen und seitdem ist die „Schpolter Feierwehrkapell’n“ als Ensemble der Stadtkapelle buchbar. Beim Weihnachtskonzert gab Thorsten Reski seinen Einstand als Solist auf der Trompete und zeigte als Dirigent mit dem Stück „Der Herr der Ringe“, welches musikalische Potential in der Kapelle schlummert. Das Saxphonensemble „Die Saxerer“ gab ebenfalls sein Debüt mit den Stücken „Killer Queen“ und „Hit the road Jack“

 

2016:   Der zweite USA-Trip stand im Mai dieses Jahres als eines der Highlights auf dem Terminkalender. Das Gemeinschaftskonzert mit der St. Cloud Municipal Band und der Meire Grove Band am Lake George, ein Konzert im Whitney Senior Center und im Paramount-Theater sowie das Beaver Island Brauereifest waren die musikalischen Höhepunkte dieser 10-tägigen Reise. Das 45-jährige Vereinsjubiläum feierte man in Spalt mit einem Jubiläumskonzert im Bürgergarten. Die Meire Grove Band war im Rahmen ihrer Deutschlandtour im Juli auf Gegenbesuch in Spalt zu Gast und gab ein Konzert im Bürgergarten. Beim Altstadtfest in Nürnberg bespielte man einen ausgedehnten Frühschoppen und umrahmte den Volksmusikabend in der Nikolauskirche.

 

2017:   Das Brauereifest eröffnete wieder die Spielsaison. Beim Wertungsspiel des NBMB in Roth erreichte die Stadtkapelle auf Anhieb einen 1. Platz mit Auszeichnung. Zu Festumzügen bei den Feuerwehrfesten in Röttenbach und Abenberg war man engagiert. Das Sommerkonzert wurde diesmal gleich in der Nikolauskirche abgehalten. Beim Altstadtfest in Nürnberg spielte man wieder einen ausgedehnten Frühschoppen. In der Musikerfreizeit in Stockheim bereitete man sich intensiv auf das Weihnachtskonzert vor, bei dem man mit dem Schwabacher Gospelchor ein 5-sätziges Gospel-Werk aufführte. Im Februar verstarb der langjährige Dirigent Toni Beck, im März seine Frau Paula und im Dezember die langjährige Betreuerin Gerda Hertlein. Durch den Abriss der Stadthalle wurde die Stadtkapelle nach 20 Jahren wieder heimatlos. Die Lagerräume für Instrumente, Noten, sonstige Vereinsutensilien, ein Besprechungszimmer und der „große Konzertsaal“ gingen dabei verloren.

 

2018: Mit dem Neujahrsempfang der SPD in Spalt wurde die Spielsaison eröffnet. Man nahm an Fasching am erstmals stattfinden Narrenumzug teil. Bei der Frühlingsfesteröffnung am Pfingstfreitag und dem Deutsch-Amerikanischen Freundschaftsnachmittag am Pfingstsonntag wurden die angereisten Gäste aus USA musikalisch unterhalten. Ein Joint-Concert mit der St. Cloud Municipal Band wurde in der St. Nikolaus Kirche im Juni abgehalten. Beim FFW-Festzug in Greding kam man unter sengend heißer Sonne gehörig ins Schwitzen; der Samstagabend-Festzug bei der FFW in Windsbach war diesbezüglich deutlich angenehmer. Zum Frühschoppen beim Bürgerfest in Schwabach und anschließendem Konzert mit dem Schwabacher Gospelchor in der Stadtkirche war man engagiert. Das Altstadtfest in Nürnberg wurde wieder bestritten. Das Weihnachtskonzert wurde in die Aula der Spalatin Schule verlegt.

 

2019: Ein ereignisreiches Jahr wurde mit der Teilnahme am traditionellen Faschingsumzug eingeläutet.  Bereits im April wurde die Eröffnung des Gau- und Bürgerschießen der SG Spalt bespielt. Der obligatorische Frühschoppen am Brauereifest der Stadtbrauerei Spalt stand auf dem Programm. Man war Festkapelle beim Jubiläum „150 Jahre der FFW Spalt“ und eine Woche später beim Gau- und Bürgerschießen der SG Spalt. Der Frühschoppen beim Bürgerfest in Schwabach mit anschließender Solistenparade in der Stadtkirche und ein Festzug beim TSV Georgensgmünd standen auch auf dem Spielplan. Das Saxophonensemble umrahmte musikalisch in Abenberg einen Gottesdienst. Unter der Leitung von Johanna Fay präsentierte sich die Jungmusikerformation „Holz und Bleech“ beim Jugendtag zwecks Nachwuchswerbung. Das Weihnachtskonzert erhielt unter dem Titel „Schlittenfahrt mit der Queen“ in der Presse eine ausgezeichnete Kritik. Für die größeren Auftritte wurde eine Licht-Anlage angeschafft.

 

2020: Das Jahr 2020 war Covid19-bedingt ein Jahr ohne offizielle Auftritte. Es fand nur der Faschingszug statt. Alle Veranstaltungen wurden danach abgesagt. Man hat im Sommer trotzdem versucht mit Klappstuhl-Open-Air-Proben des Gesamtorchesters am HopfenBierGut, Marktplatz und Bürgergarten etwas Musik in die Stadt Spalt zu bringen. Das Saxophonensemble probte zumeist im Bürgergarten. Vor den Spalter Biergärten und an der (abgesagten) Kirchweih war man trotzdem musikalisch aktiv, immer unter Einhaltung der Corona-Regeln. Das Weihnachtskonzert, die Weihnachtliche Weisen vor dem Altenheim und auf dem Friedhof sowie das Turmspielen vor der Christmette konnten nicht abgehalten werden. Im Dezember verstarb der ehemalige Dirigent, Bassist und zuletzt Posaunist Dr. Alfons Völkl.

 

2021: In diesem Jahr hätte unser 50-jähriges Vereinsjubiläum gebührend gefeiert werden sollen. Leider konnten wir pandemiebedingt unsere Ideen für ein großes Fest nicht umsetzen. Der Probenbetrieb konnte erst Mitte des Jahres wieder aufgenommen werden. Im Sommer probte die Kapelle (mit Klappstuhl) am HopfenBierGut, am Marktplatz und im Bürgergarten. Das Saxophonensemble probte bei schönem Wetter im Bürgergarten. Ein Klappstuhl-Open-Air-Konzert wurde am Marktplatz abgehalten. Auch vor den Spalter Biergärten war man musikalisch aktiv. Ein kleiner Lichtblick war der „Nicht-Kirchweihumzug“ und das zweistündige Konzert am Kirchweih-Sonntag im Bürgergarten, das sehr gut besucht war. Um zukünftig auch kleinere Auftritte mit Gesang durchführen zu können wurde eine batteriebetriebene Lautsprecheranlage angeschafft. In der Vorweihnachtszeit spielte man an zwei Sonntagen vor dem Seniorenheim und am Marktplatz sowie am Weihnachtsvorabend am Friedhof. Die Turmbläser bliesen traditionsgemäß vor der Christmette vom Kirchturm.

 

2022: Neben den nun wieder stattfindenden alljährlichen Auftritten holten wir mit dem Jubiläumskonzert am 6. August zumindest im Kleinen unsere "Geburtstagsfeier" nach. Am 14. August spielten wir im Rahmen eines kleinen Vereinsausflugs ein Biergartenfrühshoppen in Weihenstephan.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtkapelle Spalt e.V.